31. Oktober 2020

Mitgliederversammlung im Ortsverband Chemnitz

Unsere Anstaltsleiterin, Frau König – Bender,  gestattete es uns unkompliziert, den großen und abstandsgerecht eingerichteten Besucherraum für unsere Mitgliederversammlung 2020 zu nutzen. So war es uns möglich  mit den aktuellen Hygienevorschriften unsere Wahlveranstaltung am 19. Oktober 2020 "analog" durchzuführen. Die Rechnungsprüfer bestätigten den einwandfreien Umgang mit den Rücklaufgeldern und gaben den Hinweis, dass die Landesleitung eine nachvollziehbare Übersicht der Höhe der Rücklaufgelder zur besseren Nachvollziehbarkeit übermitteln sollte. Frau Völker – Eckert wird dies in der Landesleitung besprechen und die Möglichkeit mit der neuen Vereinssoftware prüfen.

Der alte Ortsvorstand wurde wiedergewählt und ist damit auch der neue Ortsvorstand: Gabi Mühlisch als Ortsverbandsvorsitzende (allgemeiner Vollzugsdienst), Angela Wendler (Leiterin Ein- und Auszahlstelle), Susann Sturhan (allgemeiner Vollzugsdienst) und Cornelia Schiller (Hauptgeschäftsstelle). Mit dieser Kontinuität werden wir uns weiter einbringen, zumal die Personalratswahlen 2021 anstehen. Wir als BSBD sind im Stationsdienst, im Verwaltungsdienst , aber auch in den Arbeitsbetrieben gut vertreten.

Von einigen Anwesenden nachgefragt, wurde ein wirksamer, ansehnlicher Mund-Nasenschutz vorgeschlagen, denn nach einem halben Jahr sind die zwar schnell produzierten zu sehr "Old School" =  schlecht passend,  mit breiteren Gummibändern, aus eingelagerten Stoffen, vor allem aus den kleinkarierten Bettbezügen genäht. Die Gefangenen tragen die selbigen, glücklicherweise gepatcht und so wäre es an der Zeit, dass auch die Strafvollzugsbediensteten vom Arbeitgeber mit guten Modellen ausgestattet würden, nach Möglichkeit einheitlich. Wir können das gut verstehen und geben diesen Wunsch hiermit weiter.

Gabi Mühlisch

BSBD-Ortsverbandsvorsitzende